Skip to main content
  • Kontakt
    • Was können wir für Sie tun?
    • Standort Osnabrück
      0541 33588-0
    • Standort Münster
      0251 2707799-0
    • Standort Bielefeld
      0521 30566-0
    • Standort Nordhorn
      05921 30458-0
    • Anfahrt

Spiekermann & CO Strategie I (WKN: A0M13R)

Der Investmentfonds Spiekermann & CO Strategie I investiert schwerpunktmäßig in Aktien, Aktienfonds1 und aktienverwandte Vermögensgegenstände mit dem Ziel, auf lange Sicht einen möglichst hohen Wertzuwachs zu erzielen. Je nach Einschätzung der aktuellen Kapitalmarktlage sowie der weiteren Börsenaussichten kann die Quote der Aktieninvestments flexibel gehalten und stattdessen in andere Vermögensgegenstände (z.B. festverzinsliche Wertpapiere, Zertifikate oder offene Immobilienfonds) investiert werden.

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet, den Halbjahres- und Jahresbericht sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

 

 

 

 

 

1 Ein Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der ausschließlich oder zum überwiegenden Teil in Aktien investiert.

Stiftungsfonds Spiekermann & CO (WKN: A1C1QH)

Das Sondervermögen2 setzt sich zu mindestens 70% aus Schuldverschreibungen, Geldmarktinstrumenten und Anteilen an Rentenfonds zusammen. Bis zu 30 % des Wertes des Sondervermögens dürfen in Aktien, Anteilen an Aktienfonds und Anteilen an Immobilien-Sondervermögen angelegt werden. Die Selektion im Aktienbereich soll sich primär an sogenannten "Value Kriterien" orientieren. Der Fonds eignet sich als konservatives Investment sowohl für Stiftungsvermögen als auch für Privatanleger. 

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

Negative Zinsen

Bei den geopolitischen Risiken häuften sich in den letzten Wochen des dritten Quartals die Entspannungssignale. Insbesondere sorgte die Meldung, dass die Handelsgespräche zwischen den USA und China Anfang Oktober fortgeführt werden, für Entspannung. Die Marktteilnehmer setzen darauf, dass der US-Präsident Donald Trump im Vorfeld der amerikanischen Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr in Bezug auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China stillhält, um keine Rezession zu riskieren. Gleichwohl ist nicht zu übersehen, dass eine strukturelle und langfristige Lösung der handelspolitischen Streitigkeiten zwischen den beiden wichtigsten Volkswirtschaften der Welt in weiter Ferne liegt. Die dadurch verbleibenden Konjunktursorgen beeinflussen die Finanzmärkte weiterhin. Eine globale Rezession ist allerdings aus den aktuellen Wirtschaftsdaten nicht abzulesen.

Die Entwicklung der Zinsen weltweit erreicht immer weitere Extremwerte. Angesichts einer wohl bevorstehenden weiteren Geldmengenausweitung der EZB aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Abschwächung ist absehbar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch in Deutschland Banken dazu übergehen müssen, die Strafzinsen, die für das Halten von Liquidität bei der EZB anfallen, an ihre Kunden weiterzugeben. Die neue Welt der negativen Zinsen führt jedem langfristig ausgerichteten Anleger noch einmal vor Augen, wie wichtig es ist, sein Vermögen gut strukturiert und robust zu verteilen, um keinen nachhaltigen Vermögensverlust zu erleiden. Wir sind der Meinung, dass die Politik des billigen Geldes von den Notenbanken nicht mehr zurückgenommen werden kann. Am Ende steht immer eine Form der Inflation. Nur unternehmerische Investitionen in Aktien und auch Gold können in diesem Umfeld langfristig Renditen erwirtschaften. Bei Anleihen hingegen kann nur noch eine aktive Bewirtschaftung einen moderat positiven Erfolg bringen. Die Spiekermann & CO AG steht Ihnen dabei als ihr Koordinator mit persönlicher Betreuung und nachgewiesener Kompetenz in der Analyse zur Verfügung.

von Mirko Kohlbrecher, 03. September 2019

Mirko Kohlbrecher

Analyse & Strategie
Prokurist der Spiekermann & CO AG
Osnabrück

Tel. 0541 33588-51
kohlbrecher@spiekermann-ag.de