Skip to main content
  • Kontakt
    • Was können wir für Sie tun?
    • Standort Osnabrück
      0541 33588-0
    • Standort Münster
      0251 2707799-0
    • Standort Bielefeld
      0521 30566-0
    • Standort Nordhorn
      05921 30458-0
    • Anfahrt

Spiekermann & CO Strategie I (WKN: A0M13R)

Der Investmentfonds Spiekermann & CO Strategie I investiert schwerpunktmäßig in Aktien, Aktienfonds1 und aktienverwandte Vermögensgegenstände mit dem Ziel, auf lange Sicht einen möglichst hohen Wertzuwachs zu erzielen. Je nach Einschätzung der aktuellen Kapitalmarktlage sowie der weiteren Börsenaussichten kann die Quote der Aktieninvestments flexibel gehalten und stattdessen in andere Vermögensgegenstände (z.B. festverzinsliche Wertpapiere, Zertifikate oder offene Immobilienfonds) investiert werden.

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet, den Halbjahres- und Jahresbericht sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

 

 

 

 

 

1 Ein Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der ausschließlich oder zum überwiegenden Teil in Aktien investiert.

Stiftungsfonds Spiekermann & CO (WKN: A1C1QH)

Das Sondervermögen2 setzt sich zu mindestens 70% aus Schuldverschreibungen, Geldmarktinstrumenten und Anteilen an Rentenfonds zusammen. Bis zu 30 % des Wertes des Sondervermögens dürfen in Aktien, Anteilen an Aktienfonds und Anteilen an Immobilien-Sondervermögen angelegt werden. Die Selektion im Aktienbereich soll sich primär an sogenannten "Value Kriterien" orientieren. Der Fonds eignet sich als konservatives Investment sowohl für Stiftungsvermögen als auch für Privatanleger. 

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

Präsentation Stiftungsfonds Spiekermann & CO

Corona-Panik

Das neuartige Coronavirus bestimmt derzeit die Schlagzeilen, nicht nur an der Börse. Zum jetzigen Zeitpunkt kann niemand seriös prognostizieren, wie sich Covid-19 ausbreiten wird. Man sollte allerdings mit Prognosen für die Wirtschaft und mögliche Reaktionen der Zentralbanken vorsichtig sein. Es ist schon interessant wie viele „Virusexperten“ die Medienlandschaft in den letzten Tagen so hervorgebracht hat. Einige Fondsgesellschaften haben daher direkt beim Robert-Koch-Institut nachgefragt. Dazu folgende Antwort: Es handelt sich um einen aggressiven Grippe-Virus, für den bisher kein Impfstoff entwickelt wurde. Genau das ist es, was allen Angst macht. Eingedenk der alljährlichen Grippe-Fallzahlen, die in den Kalenderwochen 5-8 jeden Jahres ihren Höhepunkt erreichen, ist zu konstatieren, dass sich genau diese Zahlen der neu Erkrankten (aus China hört man ja zuletzt nur noch wenig) bereits wieder abschwächen. Es ist im Übrigen so, dass 80% der Infizierten keinen Ausbruch wegen eigenem intakten Immunsystem erleiden und nur wenige Personen mit akuten Vorerkrankungen stärker in Mitleidenschaft gezogen werden. Das ist alles bitter, aber immer noch mit deutlich weniger Auswirkungen als die normale Grippe. Wir müssen uns für unsere Zukunft darauf einstellen, dass wir künftig mit diesem (und vielleicht auch noch anderen) Erkrankungen einfach leben müssen, für die es aber dann mit hoher Wahrscheinlichkeit im neuen Zyklus 2020/21 ein Gegenmittel geben wird. Wir appellieren daran, den Panik-Pfad zu verlassen – da tragen die Medien große Verantwortung.

Die Spiekermann & CO AG hatte bereits vor Auftreten des Virus die Aktienquote gesenkt, allerdings aufgrund der damals recht anspruchsvollen Börsenbewertung. Auch ohne Coronavirus hätte es eine Börsenkorrektur geben können, allerdings sicherlich in abgeschwächter Form. Einen Teil der Liquidität hat die Spiekermann & CO AG heute zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder zur Erhöhung der Aktienquote eingesetzt, da die Märkte derzeit von Panikverkäufen zum Teil sehr attraktive Preise aufweisen. Da wir den Großteil der Aktiengelder langfristig investieren, sind unsere Depots natürlich auch nicht immun gegen diese extremen Verwerfungen, aber deutlich robuster als einseitig aufgestellte Portfolien.

von Mirko Kohlbrecher, 28.02.2020

Mirko Kohlbrecher

Analyse & Strategie
Prokurist der Spiekermann & CO AG
Osnabrück

Tel. 0541 33588-51
kohlbrecher@spiekermann-ag.de