Zum Hauptinhalt springen
Auszeichnung für die Spiekermann & CO AG

Auszeichnung für die Verwaltung von Stiftungsportfolios

Seit Januar 2020 nehmen wir beim sechsten Performanceprojekt (Stiftungsportfolio) der über Deutschland hinaus anerkannten Fuchs / Richter Prüfinstanz teil. Wir waren aufgerufen, das liquide Vermögen einer gemeinnützigen Stiftung eines aktienaffinen Stifters über fünf Jahre zu managen. U.a. gab es zum Startzeitpunkt folgende Bedingungen:

  • Als Startkapital standen 5 Millionen Euro zur Verfügung.
  • Laut Satzung sind bis zu 50 % in Aktienanlagen zulässig.
  • In der Vermögensanlage sollten nachhaltige Anlagen (ESG, SRI) integriert sein, jedoch ist keine ausschließliche Nachhaltigkeit notwendig.
  • Jährlich sollen 2 % Ausschüttungen, also 100.000 Euro, aus ordentlichen Erträgen unter Berücksichtigung der steuerlichen Restriktionen für Ausschüttungen erfolgen. Dies sind Dividendenzahlungen von börsennotierten Unternehmen und Zinsen von Staats- oder Unternehmensanleihen ebenso Fondsausschüttungen.

Die Messlatte für die Leistungen der Vermögensverwalter besteht aus börsengehandelten Indexfonds. Aufgrund der positiven Abweichung zum Vergleichsdepot in den ersten 15 Monaten dürfen wir das Siegel der Prüfinstanz führen.

Die Entwicklung zeigt, dass wir die uns anvertrauten Gelder gut durch die „Corona-Krise“ manövriert haben. Die stetige Optimierung unseres Investmentprozesses ist dabei unsere Daueraufgabe. Aber auch das Durchdenken verschiedener Zukunftsszenarien wird unser Handeln immer wieder beeinflussen.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anliegen.

weitere Neuigkeiten

20.05.2022
Turbulente Märkte - was ein qualifizierter Berater seinen Kunden jetzt empfiehlt

Zahlreiche Faktoren sorgen derzeit für starke Kursschwankungen an den Kapitalmärkten – Wer verunsichert ist, sollte sich deshalb bei Anlageexperten oder Finanzplanern Unterstützung holen – Doch welche Ratschläge können Anleger von einem guten Professional erwarten und was sollte er nicht empfehlen?

17.05.2022
Nießbrauchdepot: Vererben mit warmen Händen – und geringeren Steuern!

Manche Anleger, die Kinder und Enkel zu Lebzeiten beschenken wollen, stehen schnell vor einem Problem: Die Freibeträge sind bei vermögenden Schenkern rasch ausgeschöpft – dann kassiert der Fiskus eifrig mit. Und bei anderen Verwandten und Verwandten werden bereits deutlich kleinere Summen mit der Schenkungssteuer belastet. Doch für solche Fälle gibt es eine gute Lösung: das Nießbrauchdepot.

13.05.2022
Das Team der Spiekermann & CO AG wächst weiter

Seit 01.01.2022 ist Christoph Artschwager als weiterer Vermögensbetreuer mit an Bord in Osnabrück. Wir sprachen mit ihm über seine Erwartungen, Schwerpunkte und erste Erfahrungen im neuen Team.